Posted 10.10.2015 09:55 by in Partytime

Neues Locoria-Design, viele Halloween Kostüme und eine berührende Halloween Erlebnisgeschichte. Feiere deine gruselige Halloween-Party in Horror-Outfits!

 

Modern, frisch, bunt – Relaunch beim Onlineshop für Kostüme

 

Wie du sicher schon entdeckt hast, haben wir unser Design neu gestaltet und den Onlineshop pünktlich zur Halloween Party 2015 schön herausgeputzt. Jetzt strahlt unser Kostümshop in neuem Glanz und du findest dich noch leichter zurecht.

Auch unser Blog füllt sich ab sofort wieder mit News, Informationen, Tipps und Geschichten! Heute fangen wir mit einer Erlebnisstory über eine besondere Halloween Nacht an, die für den kleinen Bastian eine überraschende Wende bringt.


Karnevalsshop Kostümshop


Bastians Halloween – warum Geister manchmal weinen

Halloween war für den fünfeinhalbjährigen Bastian das Größte! Seit die ersten Kürbisse in den Läden aufgetaucht waren, sprach er von nichts Anderem mehr. Er liebte es, sich zu verkleiden, gruselige Geräusche zu machen und seinen Papa zu erschrecken, indem er ihn von hinten ansprang. Bastians Vater lachte dann und nahm den kleinen Knirps auf den Arm.

 

Kleiner Geist, großer Vampir und die Mama im Himmel

Vampir Kostüm für Erwachsene„Wer willst du denn dieses Jahr zu Halloween sein?“, fragte er seinen Sohn liebevoll und sie stöberten gemeinsam im Shop bei den Kinderkostümen für Halloween. Die Augen von Bastian leuchteten, als er das Geisterkostüm entdeckte. Papa bestellte also das Gruselkostüm für seinen Sohn und für sich den Vampiranzug, denn an Halloween wollten sie gemeinsam losziehen.

 

Im Dorf war es Brauch, an den Türen der Nachbarn zu klingeln und „Süßes oder Saures“ zu fordern. Bastian freute sich wie verrückt, dass sein Papa dieses Jahr mit ihm zusammen losgehen wollte, denn letztes Jahr musste er mit seinem älteren Bruder gehen, weil der Vater auf Geschäftsreise war. Die Jahre davor war Bastian zu klein, um sich wirklich zu erinnern. Seine Mama war in den Himmel eingezogen und alle waren lange Zeit nur traurig.

 

Aber jetzt wurde zu Hause manchmal wieder gelacht und Bastian war froh, denn er mochte es nicht, wenn sein Papa so traurig aussah. Mama wohnte nur woanders, sagte er seinem Vater immer, und dann sprach er vor dem Einschlafen abends mit der Mama und erzählte ihr, was er den Tag über erlebt hatte.

 

Üben für die Halloween Nacht

„Morgen ist Halloween und ich bin ein kleiner Geist mit Maske, Papa ist ein gruseliger Vampir, und wir kriegen gaaaanz viele Süßigkeiten, ich esse sie nicht alle aufeinmal, versprochen.“ Aufgeregt berichtete Bastian am Vorabend vor Halloween seiner Mama im Himmel, wie sehr er sich freute, während sein Papa still am Bettrand saß.

 

Ghost KostümNach dem Kindergarten am nächsten Tag holte Bastian das Halloween Kostüm hervor, zog es an und sprang damit im Garten herum. Sein 16-jähriger Bruder knurrte ihn an, weil er für Halloween nichts übrig hatte. Er zog sich an seinen Computer zurück, wo er ohnehin die meiste Zeit verbrachte.

Bastian übte im Garten, Menschen zu erschrecken, und spukte um die Bäume herum. Der alte Nachbar sah über den Zaun. Er mochte den Jungen, der hier draußen so oft allein war, und fragte, was er da machen würde.

„Ich übe für heute Abend. Ich geh mit Papa zu Halloween, wenn er von der Arbeit kommt!“ Bastian sprang weiter durch den Garten.

„Da wünsche ich Euch viel Spaß! Kommt doch auch bei mir vorbei“, schlug der alte Mann vor und Bastian schrie fröhlich über den Zaun: „Machen wir!“

 

Süßes oder Saures

Stunden später saß Bastian ungeduldig vor dem Fernseher, als sein Bruder mit einer leeren Tüte in der Hand ins Wohnzimmer kam.

„Los, komm. Ich geh mit dir zu Halloween. Papa schafft es nicht, der muss lange arbeiten“, murrte der Bruder. Bastian hätte am liebsten losgeheult, aber Geister weinen bestimmt nicht. Er war sich nicht sicher. Schnell wischte er sich das Nasse am Auge weg.

Mit seinem Bruder loszugehen, machte keinen Spaß. Aber er trottete dennoch mit, klingelte an Türen, rief „Süßes oder Saures“, sackte Süßigkeiten ein, bis die Tüte voll war. Menschen erschrecken wollte er plötzlich nicht mehr. Am Ende des Abends kamen sie am Haus des alten Nachbarn an.

„Da kannste allein hingehen und kommst dann heim. Ich geh schon mal vor“, sagte sein Bruder und verzog sich. Bastian klingelte beim Nachbarn.

„Hallo kleiner Geist …“, begrüßte der Alte ihn, sah jedoch trotz der Maske, dass etwas nicht stimmte„Bist du allein? Wo ist dein Papa?“

„Keine Zeit“, murmelte Bastian und nahm die Geistermaske ab. Die Traurigkeit stand ihm ins Kindergesicht geschrieben. Der Alte gab ihm ein paar Süßigkeiten und bat ihn herein. Während Bastian im Flur wartete, schrieb der Alte etwas auf einen Zettel, steckte diesen in ein kleines Pappkistchen und gab Bastian die Schachtel.

„Das ist ein Geschenk für deinen Papa. Gibst du es ihm?“

Bastian nickte und schlich nach Hause. Er war müde und sein Bruder brachte ihn ins Bett. Papa war immer noch nicht zu Hause, weshalb er ihm die Schachtel des Nachbarn auf den Wohnzimmertisch gelegt hatte.


Ein besonderes Geschenk

Am nächsten Morgen, es war Samstag, saßen sie alle beim Frühstück zusammen. Bastians Papa hatte das Vampirkostüm an die Tür gehängt.

„Wisst Ihr, was wir heute machen?“, fragte er. Bastian schüttelte betrübt den Kopf. Er war immer noch traurig wegen gestern.

„Wir feiern unsere eigene Halloween Party! Du und ich als Geist und Vampir, dein Bruder kommt auch mit.“ Der wollte gerade protestieren, aber der deutliche Tonfall seines Vaters ließ keinen Widerspruch zu.

„Nur wir drei ziehen heute durch’s Dorf, erschrecken die Menschen und machen am See ein Lagerfeuer. Was hältst du ….“, er konnte nicht zu Ende reden, denn Bastian fiel ihm stürmisch um den Hals. Dann lief er in sein Zimmer und zog sein Geisterkostüm an.

Sein Vater lächelte und schaute auf den Zettel, der im Kistchen vom Nachbarn gelegen hatte. Der große Bruder fragte: „Was steht’n da?“

„Lies“, und damit reichte er ihm den Zettel:

Ich schenke Ihnen etwas von meiner Lebenszeit, auch wenn ich kaum mehr welche habe. Sie haben scheinbar noch weniger als ich, deshalb nehmen Sie meine und verbringen Sie diese mit Ihren Kindern.“


Halloween Party Kostüme

 

Wir wünschen dir eine tolle Halloween-Zeit und viel Spaß beim Stöbern in unserem Kostümshop!

Dein Locoria-Team

Nach oben